OK

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf ka-baeder.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Ergebnis 12-Stunden-Schwimmen 2019

„12-Stunden-Schwimmen“ im Karlsruher Sonnenbad für den guten Zweck

Ergebnisse 12-Stunden-Schwimmen 2019

Am vergangenen Wochenende fand zum 18. Mal die größte integrative Schwimmsportveranstaltung Süddeutschlands, das „12-Stunden-Schwimmen“ im Karlsruher Sonnenbad, statt. Die erschwommenen Kilometer kommen der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V. zu Gute.

Seit 18 Jahren schwimmt man in Karlsruhe für den guten Zweck. In diesem Jahr konnte die größte integrative Schwimmsportveranstaltung in Süddeutschland, das „12-Stunden-Schwimmen“ im Karlsruher Sonnenbad, zudem einen neuen Rekord verzeichnen.

Bei wechselhaftem Wetter startete am Samstag, den 28. September 2019, das „12-Stunden-Schwimmen“ ins 18. Veranstaltungsjahr. Pünktlich um 10 Uhr fiel der Startschuss im Karlsruher Kultfreibad am Rheinhafen, abgegeben von Bürgermeister Martin Lenz und Oliver Sternagel, dem Amtsleiter der Karlsruher Bäderbetriebe.

Rund 600 Kinder und Erwachsene gingen am vergangenen Samstag als Einzelstarterinnen und Einzelstarter, in der Familienwertung sowie als Gruppen oder Schulklassen für den guten Zweck an den Start. Am Ende standen 1.930,40 Kilometer auf der Uhr – ein neues Rekordergebnis, drei Jahre nach der alten Bestmarke von 1.692,7 Kilometer.

Seit 2002 werden die geschwommenen Kilometer durch Sponsoren in Euro umgewandelt und zu Gunsten der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V. gespendet. Eine Besonderheit des Events: Menschen mit und ohne Handicap schwimmen Jahr für Jahr gemeinsam für den guten Zweck.

Zahlreiche Sponsoren beteiligten sich an der größten integrativen Schwimmsportveranstaltung Süddeutschlands und zahlten pro geschwommenem Kilometer einen Euro – und sogar etwas mehr: Insgesamt kam eine Spendensumme in Höhe von 3.750 € zusammen. Der erschwommenen Betrag wurde nun an die Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V. übergeben.

Beeindruckt vom Einsatz aller Schwimmerinnen, Schwimmer, ehrenamtlicher Helfer, Sponsoren und Unterstützer der Kultveranstaltung im Sonnenbad bedankte sich Andrea Sauermost von der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V., für den Spendenscheck: „Es ist fantastisch zu sehen, wie Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam beim 12-Stunden-Schwimmen alles geben, um zu helfen.“

In diesem Jahr fließt der Spendenbetrag direkt in den Bereich der unterstützten Kommunikation der Hagsfelder Werkstätten. „Mit Hilfe von digitalen Medien können Menschen mit Handicap kommunizieren, die sich ansonsten lautsprachlich nicht oder kaum verständigen könnten“, erklärt Sauermost.

Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützer: